XXI – Fazit zum Prozessmanagement

In den vergangenen Wochen haben Sie einige Artikel von mir zum Thema Prozessmanagement im Hotel gelesen. Geplauder aus dem Nähkästchen, Erfahrungen, Fakten, Thesen, provokante Behauptungen und ein klein wenig Werbung. Viele Betriebe, ob aus der Hotellerie und Gastronomie oder aus anderen Branchen, holen sich in regelmäßigen Abständen externe Unterstützung ins Haus, um einfach einmal eine frische Meinung von Außenstehenden zu erhalten und zu sehen, wie jemand, der die Workflows und Prozesse in der Branche kennt, diese von außen wahrnimmt und wo noch Potenzial liegt. Dies ist sogar bei Schulen der Fall!

Was spricht also dagegen, ein wenig Geld in die Hand zu nehmen? Lassen Sie doch einmal beobachten, recherchieren, prüfen und besprechen. Lassen Sie es zu, um nach Abschluss dieses Projekts gestärkt und in vielen Beziehungen optimiert noch erfolgreicher am Markt zu operieren. Ich muss zugeben, dass ich mich vor vielen Jahren, als der Eigentümer meines Hauses sich auch eine externe Expertise verschaffen wollte (und das zwei Monate nach seiner Übernahme des Hauses) auch mit Händen und Füßen gesträubt habe. Beim Abschlussgespräch sickerte bei mir allerdings die Erkenntnis durch, dass das Haus und ich viel davon profitiert haben. Über die Jahre hinweg habe ich mir zweimal, für unterschiedliche Bereiche, externe Unterstützung geholt, da ich gelernt hatte, um einen Spruch aus der IT-Branche zu verwenden: „Jeder Boot tut gut“. Vor Betriebsblindheit ist absolut kein Mensch gefeit. Versuch macht Lohn.

Wie stehen Sie dazu?

Herzlichen Dank an alle Menschen, die meine 21 Artikel verfolgt und mir E-Mails geschickt und Beiträge geleistet haben. Wenn es meine Zeit zulässt, werde ich mich im Laufe des Jahres nochmals zu weiteren Themen äußern. Wir bleiben in Kontakt!

 

Photo: Adobe Stock

Neue Beiträge
Prozessmanagement